Im Juli musste Demi Lovato (23) schon einmal einen großen Verlust verschmerzen: Ihr geliebter Hund Buddy wurde von einem Kojoten zerrissen und starb anschließend. Nun wurden die Weihnachtsfeiertage der Sängerin ebenfalls durch einen tragischen Tod überschattet: Denn auch ihr treuer Hund Spawn verstarb ganz plötzlich.

Demi Lovato
ddlovato/Instagram
Demi Lovato

"Ich vermisse dich jetzt schon so unheimlich, mein hübscher Junge", leitet Demi ihre Trauer auf Instagram ein. Seit sechs Jahren waren die 23-Jährige und ihr vierbeiniger Begleiter ein eingespieltes Team. Kein Wunder, dass der Verlust entsprechend hart an dem Multi-Talent nagt: "Ich werde es so vermissen, wie du mich begrüßt hast, wenn ich mit dem Auto nach Hause kam oder wenn ich das Haus verließ", schwelgt der Popstar in bittersüßen Erinnerungen. "Dir auf Wiedersehen zu sagen, hat mir das Herz gebrochen und es fühlt sich so an, als hätte ich von einem Familienmitglied Abschied genommen", klagt Demi niedergeschmettert.

Demi Lovato
Instagram / Demi Lovato
Demi Lovato

Nur ein Gedanke kann Demi über den Tod ihres haarigen Freundes hinweg trösten: "Das Einzige, was mich aufmuntert, ist die Tatsache, dass Buddy jetzt wahrscheinlich sehr glücklich ist. Denn er kann im Himmel wieder mit seinem großen Bruder spielen", gedenkt die Camp Rock-Darstellerin ihrem bereits im Sommer verstorbenen Hund Buddy.

Demi Lovato
Instagram / Demi Lovato
Demi Lovato