Es gibt Menschen, denen es schwer fällt sich für etwas zu entschuldigen. Ex-Queensberry-Mitglied Leo Bartsch (27) gehört nicht dazu! Jetzt räumt sie einen Fehler ein und entschuldigt sich öffentlich bei Jay Khan (33) für ihre "Fake-Beziehung"-Vorwürfe.

Leo
Eva Napp/Wenn
Leo

Vor längerer Zeit behauptete die Sängerin in einem Magazin, sie traue Jay zu, dass er Gerüchte darüber gestreut habe, sie seien ein Paar. Heute bereut sie diesen Schritt und entschuldigt sich bei Facebook: "Ich habe vor einigen Jahren den großen Fehler gemacht, mich zu einer Bravo Story hinreißen zu lassen, die nicht auf Fakten beruhte, sondern auf Vermutungen und Missverständnissen, die ich nicht mit ihm selber geklärt habe, sondern die in der Presse und Öffentlichkeit gelandet sind. Dafür möchte ich mich wirklich aufrichtig und von Herzen bei Jay entschuldigen! [...] Diese Informationen und Aussagen meinerseits waren falsch und ich schäme mich, dass ich dazu beigetragen habe, dass solch ein falscher Verdacht öffentlich wurde."

Promiflash

Aufgrund der Teilnahme des Musikers am Dschungelcamp 2011 und ähnlicher Anschuldigungen von Mit-Camperin Sarah Knappik (29), verbreitete sich Leos Aussage damals wie ein Lauffeuer. Inzwischen bereut sie das Gesagte scheinbar zu tiefst und gibt zu, falsch beraten worden zu sein. Am kommenden Wochenende treffen beide bei einem Charity-Event in Groß-Gerau aufeinander - spätestens dann wird klar, ob der 33-Jährige ihre Entschuldigung annimmt.

Sarah Knappik und Jay Khan
RTL / Stefan Menne
Sarah Knappik und Jay Khan