Hände und Füße in den Zement drücken und ein kleines Autogramm hinterlassen: Diese Ehre kam jetzt auch Kult-Regisseur Quentin Tarantino (52) zuteil. Denn er durfte sich nach Jahrzehnten in der ersten Regie-Reihe auf dem Hollywood-Boulevard verewigen. Aber der Regisseur wäre nicht er selbst, wenn er sich zu diesem Anlass nicht etwas Besonderes einfallen lassen würde.

Quentin Tarantino
Getty Images/ Mark Davis
Quentin Tarantino

Wie die Bild berichtet, konnte es sich Quentin nicht verkneifen, Abdrücke mit einer gewissen Extrabotschaft zu hinterlassen. Für das große Ereignis am Hollywood-Boulevard wählte der 52-Jährige daher Nachbildungen der berühmten "Kill Bill"-Sneakers, die auch Hauptdarstellerin Uma Thurman (45) im Film trug. Nichts Ungewöhnliches mag man meinen: Aber die Sohlen der Schuhe zieren die provokanten Worte "Fuck u", was ins Deutsche übersetzt "Fickt euch" heißt.

Quentin Tarantino
Getty Images/ Mark Davis
Quentin Tarantino

Interessante Message, die seine Fans mit Sicherheit amüsiert. Allerdings sieht Hollywood das wohl etwas anders: Denn wie in den US-Medien spekuliert wird, könnte Quentins kleine Botschaft vielleicht noch nachträglich zensiert werden. Dabei sind die Worte nur spiegelverkehrt zu lesen.

Quentin Tarantino
Getty Images/ Mark Davis
Quentin Tarantino