Das Liebesleben von Sean Penn (55) ist ein wahres Chaos: Zum einen führt er mit Charlize Theron (40) eine komplizierte On-Off-Beziehung, zum anderen wird ihm eine Affäre mit seiner Ex Madonna (57) nachgesagt. Und auch privat geht es bei dem Schauspieler turbulent zu, denn vor Kurzem traf er sich ohne Wissen der Polizei mit einem flüchtigen Drogenboss.

Sean Penn
Mezcalent / Splash News
Sean Penn

Für ein exklusives Interview reiste Sean Penn ohne polizeilichen Schutz nach Mexiko, um sich in einem Wald mit dem berüchtigten Drogendealer Joaquín "El Chapo" Guzmán zu treffen. Für einen Enthüllungsartikel sprach der Drogenboss über sein waghalsiges Leben. Außerdem zeigte der Gangster großes Interesse daran, seine zwielichtige Karriere von dem Regisseur verfilmen zu lassen. "Er ist sehr interessiert am Filmgeschäft und scheut auch die Kosten eines eigenen Filmes nicht", berichtet Sean Penn im Rolling Stone. Völlig unbemerkt blieb das gefährliche Treffen zwischen dem Hollywood-Star und dem Kriminellen jedoch nicht. "Ich habe die ganze Zeit nach Helikoptern am Himmel gesucht. Ich wusste irgendwie, dass die Anti-Drogenbehörde und die mexikanische Regierung uns beobachteten", schildert der Schauspieler die Situation.

Sean Penn
Ai-Wire/WENN.com
Sean Penn

Und dafür gab es schließlich auch allen Grund: Immerhin war El Chapo zu diesem Zeitpunkt noch auf der Flucht. Durch ein Loch in der Dusche entkam er aus dem Hochsicherheitsgefängnis. Wenige Tage nach dem Interview mit Sean Penn wurde er nun nach einer monatelangen Großfahndung erneut festgenommen und wird innerhalb der nächsten Tage an die USA ausgeliefert.

Sean Penn
Mezcalent / Splash News
Sean Penn