Seit einiger Zeit kämpft Madonna (57) im Sorgerechtsstreit nicht nur gegen ihren Ex-Mann Guy Ritchie (47), sondern auch gegen ihren eigenen Sohn Rocco (15). Bei einem Auftritt in Mexiko gestand die Pop-Queen unter Tränen, wie schwer das alles wirklich für sie ist!

Madonna und Rocco Ritchie
Splash News
Madonna und Rocco Ritchie

"Wir alle gehen durch schwere Zeiten in unserem Leben - und da gehöre auch ich dazu", offenbart die Sängerin mitten in ihrem Konzert. "Auch ich gehe durch herausfordernde Zeiten, so wie jetzt gerade!" Damit spielt sie auf den schlimmen Streit um ihren 15-jährigen Sohn an. Der weigert sich zurzeit vehement, zu seiner Mutter nach New York zu ziehen.

Madonna
WENN
Madonna

Kurz wischt sie sich Tränen aus dem Gesicht und spricht weiter zu der Menge: "Manchmal habe ich das Gefühl, ich kann eine Show nicht machen!" Wollte sie etwa ihr Konzert kurzfristig absagen? "Ich bin heute Abend hier raus gekommen und sehe so viel Liebe in euren Gesichtern. Also, danke", erzählt die 57-Jährige weiter und ist zutiefst von der Unterstützung all ihrer Anhänger gerührt. Wie es im Streit um das Sorgerecht von Rocco weitergehen wird, ist noch nicht bekannt. Ein Insider verriet gegenüber People, dass Madonna bis ans Ende um ihren Sohn kämpfen wolle.

Madonna
Sakura/WENN.com
Madonna