In Los Angeles fand gerade die Verleihung des Golden Globe Awards 2016 statt. Zum 73. Mal wurden in der Filmbranche die besten Künstler ausgezeichnet. Dabei gab es in diesem Jahr gleich zwei Premieren: Lady GaGa (29) und Sylvester Stallone (69) wurden zum ersten Mal mit der goldenen Trophäe ausgezeichnet.

Lady GaGa
Getty Images
Lady GaGa

Für Lady GaGa war die vergangene Nacht eine ganz besondere. Die Sängerin erhielt für ihre Rolle in der Miniserie "American Horror Story: Hotel" einen Golden Globe. Es war die erste Rolle, die die 29-Jährige spielte. Kein Wunder, dass die Preisübergabe für GaGa einen überwältigenden Augenblick bedeutete. Auf der Bühne enthüllte sie, dass sie vor ihrer Gesangskarriere Schauspielerin werden wollte. Ein Berufsfeld, dass die Blondine auf jeden Fall weiterhin im Auge behalten sollte.

Sylvester Stallone
Getty Images
Sylvester Stallone

Sylvester Stallone ist dagegen im Filmgeschäft ein ziemlich alter Hase. Dennoch gab es erst nun den ersten Golden Globe für ihn. Zwar wurde er schon drei Mal nominiert, doch erst jetzt reichte es für die Auszeichnung. Er bekam einen Award in der Kategorie bester Nebendarsteller im Film "Creed - Rocky's Legacy" und dankte auf der Bühne seiner Paraderolle Rocky Balboa. Mit seinen drei wunderschönen Töchtern und seiner Frau strahlte der Rocky-Star auf dem roten Teppich.

Jennifer Lawrence
Getty Images
Jennifer Lawrence

Für ihre Leistung im Film "Joy - Alles außer gewöhnlich" bekam Jennifer Lawrence (25) den Preis als beste Hauptdarstellerin in einer Komödie. Für die talentierte Mimin war dies bereits der dritte Golden Globe. In einem roten Kleid erstrahlte Jennifer in einem zauberhaften Look.

Kate Winslet
Getty Images
Kate Winslet

Die wichtigsten Golden Globe Awards 2016 im Überblick:

Matt Damon
Getty Images
Matt Damon

Bestes Filmdrama: "The Revenant - Der Rückkehrer"

Jon Hamm
Getty Images
Jon Hamm

Beste Komödie / Musical: "Der Marsianer - Rettet Mark Watney"

Leonardo DiCaprio
Getty Images
Leonardo DiCaprio

Bester Hauptdarsteller in einem Drama: Leonardo DiCaprio ("The Revenant - Der Rückkehrer")

Beste Hauptdarstellerin in einem Drama: Brie Larson ("Room")

Bester Hauptdarsteller in einer Komödie / Musical: Matt Damon ("Der Marsianer - Rettet Mark Watney")

Beste Hauptdarstellerin in einer Komödie / Musical: Jennifer Lawrence ("Joy - Alles außer gewöhnlich")

Bester Nebendarsteller: Sylvester Stallone ("Creed - Rocky's Legacy")

Beste Nebendarstellerin: Kate Winslet ("Steve Jobs")

Bester Darsteller in einer TV-Serie Drama: Jon Hamm ("Mad Men")

Bester Animationsfilm: "Alles steht Kopf"

Beste TV-Serie Drama: "Mr. Robot"