Die überraschende Nachricht einer bevorstehenden Friends-Reunion löste regelrechte Jubelstürme bei den Fans der beliebten Sitcom aus. Anlässlich einer Ehrensendung für Regisseur James Burrows sollten sich alle sechs Hauptdarsteller wieder vor der Kamera zusammenfinden und sich gemeinsam an die Highlights der Erfolgsshow erinnern. Doch diese lang gehegte Seifenblase ist nun ziemlich abrupt geplatzt.

Matthew Perry
FayesVision/WENN.com
Matthew Perry

Der NBC-Unterhaltungschef Bob Greenblatt zeigte sich von Anfang an etwas skeptisch, ob er tatsächlich alle sechs "Friends"-Schauspieler an einem Tag vor der Kamera versammeln kann. Nun bestätigt Matthew Perry (46), der zehn Jahre lang den liebenswürdigen Chandler spielte, die böse Vorahnung: "Es wird leider nicht die Reunion, auf die sich alle freuen. Die anderen Fünf werden bei dem Special dabei sein. Aber ich bin in London und werde daher nur zugeschaltet", offenbart der Darsteller in der Graham Norton Show. Der 46-Jährige hat in der britischen Hauptstadt gerade eine Rolle in dem Theaterstück "The End of Longing" ergattert.

WENN

Somit müssen die Fans auf eine vollständige Wiedervereinigung ihrer Lieblingsstars vorerst verzichten. Aber mit etwas Glück kommen zumindest die anderen Fünf bei dem TV-Special wieder zusammen.

WENN