Nach 16 spannenden Tagen fand das diesjährige Dschungelcamp am Wochenende mit Menderes (32) an der Spitze ein würdevolles Ende! Für Zweitplatzierte Sophia Wollersheim (28) dürfte der erste Schritt in die Freiheit aber mit einem bitteren Beigeschmack behaftet gewesen sein. Sie wurde nicht wie alle anderen herzlich von ihren Liebsten empfangen! Ihr Ehemann, Rotlichtkönig Bert Wollersheim (64), musste sich die Show von Deutschland aus ansehen, nachdem ihm in Australien Einreiseverbot erteilt wurde. Das erste, sehnsüchtige Wiedersehen nach der harten Zeit im Busch fand also erst nach Sophias Rückreise statt - ein ganz besonderer Moment für das Power-Paar.

Sophia Wollersheim
RTL/Stefan Menne
Sophia Wollersheim

Die vorübergehende Trennung hat endlich ein Ende: Am Dienstmorgen empfing Bert Wollersheim seine Liebste mit leuchtenden Augen am Frankfurter Flughafen. Vor allem für ihn dürften die vergangenen zwei Wochen ohne seine Frau eine schmerzliche Erfahrung gewesen sein. Gegenüber Promiflash offenbarte er jetzt: "Ich habe das nie gedacht, dass ich sie so vermissen werde, dass sie mir so fehlt. Nicht nur aus Bequemlichkeit, auch so!" Seine Liebe für Sophia sei in dieser Zeit ins Unermessliche gewachsen, aus Deutschland habe er ihr Abend für Abend die Daumen gedrückt!

Sophia Wollersheim und Bert Wollersheim
Promiflash
Sophia Wollersheim und Bert Wollersheim

Warum seine Angebetete es so weit geschafft hat? Dafür hat Bert eine ganz einfache Erklärung. Das Interview seht ihr im Clip am Ende des Artikels.

Sophia Wollersheim und Bert Wollersheim
Philipp Mertens / Future Image / ActionPress
Sophia Wollersheim und Bert Wollersheim