Am Montagmorgen wurde der ehemalige "Sqeezer"-Musiker Jim Reeves tot in einem Berliner Hostel aufgefunden, viele Fragen blieben nach diesem grausamen Fund unbeantwortet. Jetzt gibt es erste Informationen zu seinem Ableben.

Jim Reeves
Facebook / Jim Reeves
Jim Reeves

Zwei Tage nach seinem Tod werden die ersten Fakten zum tragischen Tod von Sänger Jim Reeves bekannt. Wie die Berliner Polizei jetzt bekannt gab, wurde Reeves erschlagen, von stumpfer Gewalt ist demnach die Rede. Jim soll mit zwei Männern unterwegs gewesen sein, die er kurze Zeit vorher in einer Bar kennenlernte. Angeblich hatte der Paradiesvogel Probleme mit Drogen und Alkohol, hatte zudem Schulden und zum Tatzeitpunkt Streit mit seiner Ex-Freundin. Olivia Jones (46) kannte Reeves seit über 20 Jahren und nennt bei Guten Morgen Deutschland den Grund für den tragischen Lebenswandel des Künstlers: "Er ist niemals damit klar gekommen, dass seine Karriere zu Ende ist. Das heißt: Drogen, Alkohol." Diese Tatsache ließ Reeves offenbar auf die schiefe Bahn geraten - nun ist er tot!

ActionPress

Welche Rolle die beiden Männer spielten, mit denen der bi-Sexuelle Musiker unterwegs war, ist noch nicht klar. Aber vielleicht können eben diese Herren Licht ins dunkle Ableben von Jim Reeves bringen.

ActionPress