Seit etwa zehn Jahren läuft das Verfahren gegen den ehemaligen Serien-Star Bill Cosby (78). Er soll mehr als 50 Frauen sexuell belästigt, manche von ihnen sogar gegen ihren Willen unter Drogen gesetzt haben, um sie gefügig zu machen. Nun gibt es eine erste Entscheidung nach einer nervenaufreibenden Gerichtsverhandlung: Die erste Anklage gegen Cosby wegen sexueller Nötigung wurde zugelassen.

Bill Cosby, Comedian
Splash News
Bill Cosby, Comedian

Richter Steven O'Neill entschied in Norristown, dass die von der Staatsanwaltschaft erhobene Anklage gegen den einst beliebten Komiker weiterverfolgt werde, wie CBS News jüngst mitteilte. Es handelt sich dabei um einen Fall aus dem Jahr 2004: Dem 78-Jährigen wird schwere sexuelle Nötigung vorgeworfen, weil er die Universitätsmitarbeiterin Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sich anschließend an ihr vergangen haben soll. Für dieses Vergehen könnten ihm nun nach Stattgabe des Richters bis zu zehn Jahren Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 25.000 Dollar drohen.

Bill Cosby
Splash News
Bill Cosby

Die Entscheidungen in den Fällen der anderen Frauen stehen noch aus. In Zweien wurde allerdings bereits beschlossen, dass sich Bill Cosby nicht verantworten muss. Zum einen liegt der angebliche Tatbestand bereits zu weit zurück und ist deswegen längst verjährt, zum anderen mangelt es an Beweisen gegen die TV-Berühmtheit.

Bill Cosby
Splash News
Bill Cosby