Bereits vor wenigen Wochen kam die Nachricht, dass Herzogin Kate (34) für einen Tag als Redakteurin eines der bekanntesten Magazine Englands arbeiten wird. Jetzt war es endlich so weit - und die Tagespraktikantin machte wirklich einen tollen Job: Sie nutze die Chance, um auf geistige Probleme bei Kindern aufmerksam zu machen und sprach dabei sogar ganz offen über ihren eigenen Nachwuchs!

Herzogin Kate
WPA Pool/ Getty Images
Herzogin Kate

"Es ist eine große Ehre, Gast-Redakteurin zu sein und die tolle Arbeit zu feiern, die für die geistige Gesundheit von Kindern bereits getan wird", schrieb Kate in ihrem Artikel bei der Huntington Post. Dass es Kindern in ihrer Entwicklung stets gut geht, liegt der Ehegattin von Prinz William (33) besonders am Herzen. "Mir ist klar geworden, dass viele Kinder Probleme haben, sich aber nicht trauen nach Hilfe zu fragen", heißt es weiter in dem Blogpost.

Instagram.com/kensingtonroyal

Und dann wird die Herzogin sogar ganz persönlich und spricht von ihrer eigenen Familie: "Wie viele Eltern heutzutage, würden William und ich nicht zögern, Hilfe für unsere Kinder zu suchen, wenn sie welche bräuchten. Wir hoffen George und Charlotte beizubringen, offen über Gefühle zu reden." Außerdem wünschen sich die royalen Eltern, dass ihre beiden Sprösslinge sogar Vorbilder werden: "Wir wollen ihnen das nötige Werkzeug und die Sensibilität geben, dass sie ihre eigenen Freunde dabei unterstützen können." Den gesamten Artikel könnt ihr euch hier selbst durchlesen.

Herzogin Kate, Prinz William, Prinz George und Prinzessin Charlotte
Instagram.com/kensingtonroyal
Herzogin Kate, Prinz William, Prinz George und Prinzessin Charlotte