Vor wenigen Minuten durfte Alicia Vikander (27) ihren Oscar als "Beste Nebendarstellerin" in Empfang nehmen. Nun zogen die Herren nach: Die Academy kürte den "Besten Nebendarsteller". Als großer Favorit ging Sylvester Stallone (69) ins Rennen um die goldene Statue. Doch mit Tom Hardy ("The Revenant"), Christian Bale ("The Big Short"), Mark (56) Ruffalo ("Spotlight") und Mark Rylance ("Bridge of Spies") hatte er durchaus harte Konkurrenz. Alles lief auf einen großen Showdown hinaus.

Überreicht wurde der Oscar von Patricia Arquette (47). Und die Aktrice sorgte für eine große Überraschung, als sie den Namen vorlas: Mark Rylance! Der Schauspieler konnte es selber kaum fassen, als er seine Rede hielt und die Worte an seine Konkurrenten richtete: "Ich bin stolz mit euch in einer Kategorie nominiert gewesen zu sein!"

Für Mark Rylance ist dies der größte Tag seiner Karriere, für Sylvester Stallone einer der schmerzhaftesten. Doch wie man es von Rocky kennt, wird er auch wieder aufstehen und weiterkämpfen.

Steven Spielberg mit Ruby Barnhill und Mark Rylance bei der "BFG - Big FriendlyJesse Grant/Getty Images for Disney
Steven Spielberg mit Ruby Barnhill und Mark Rylance bei der "BFG - Big Friendly
Sylvester Stallone bei der Vanity Fair Oscar Party 2016Pascal Le Segretain/Getty Images
Sylvester Stallone bei der Vanity Fair Oscar Party 2016
Sylverster Stallone bei Goldie Hawns "Goldie's Love In For Kids"Getty Images Entertainment
Sylverster Stallone bei Goldie Hawns "Goldie's Love In For Kids"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de