Ein erneuter Rückschlag für TV-Moderatorin Monica Lierhaus (45). Sie wurde in die Notaufnahme eingeliefert und musste operiert werden. Der Grund: eine Blinddarmentzündung und eine schwere Infektion der Bauchhöhle.

Monica Lierhaus
AEDT/WENN.com
Monica Lierhaus

Die Gala berichtet aktuell, dass die 45-Jährige vor rund drei Wochen über starke Unterleibsschmerzen klagte. Daraufhin wurde sie in die Hamburger Universitätsklinik gebracht und in der dortigen Notaufnahme stationär aufgenommen. Mittlerweile ist die Sportjournalistin aber wieder in ihren eigenen vier Wänden. Im Gespräch mit dem Boulevard-Magazin offenbart sie: "Es ist unglaublich frustrierend, dass ich solche Rückschläge erleben muss, wenn ich endlich wieder das Gefühl habe, dass es aufwärts geht." Der erneute medizinische Eingriff ist für Monica nur schwer zu verkraften, denn außerdem erzählt sie: "Ich kann mein Pech gar nicht fassen und bin manchmal sehr verzweifelt." Bleibt zu hoffen, dass sie sich sowohl körperlich als auch seelisch schnell erholt und wieder neue Energie tanken kann.

Monica Lierhaus
Franco Gulotta/WENN.com
Monica Lierhaus

In den letzten Jahren musste Monica Lierhaus sehr stark sein. Nach einer Hirn-OP im Jahr 2009 lag sie vier Monate im Koma. Zwei Jahre später zeigte sie sich bei der Verleihung der Goldenen Kamera zum ersten Mal wieder in der Öffentlichkeit und wurde mit einem Preis ausgezeichnet. Während ihrer Dankesrede machte sie ihrem Freund einen Heiratsantrag, im vergangenen Mai folgte die Trennung des Paares.

Monica Lierhaus
Patrick Hoffmann/WENN.com
Monica Lierhaus