Es war der schönste Tag in ihrem Leben, aber auch einer der schwersten: Als Tanja Tischewitsch (26) am 26. Februar Mutter ihres ersten Kindes Ben wurde, musste sie ein aufreibendes Wechselbad der Gefühle durchstehen. Die Geburt musste eingeleitet, ein Notkaiserschnitt durchgeführt werden. Jetzt spricht Tanja offen über das dramatische Erlebnis.

Tanja Tischewitsch
Facebook/TanjaTischewitschDSDS
Tanja Tischewitsch

Sobald das Wort Notkaiserschnitt gefallen war, machte sich unter Tanja und ihrem Freund Thomas Panik breit, wie sich die ehemalige DSDS-Kandidatin nun im Interview mit RTL Guten Morgen Deutschland erinnerte: "Thomas und ich hatten so Angst." Der Herzschlag des Babys sei auf einmal extrem hoch gewesen, die Zahlen seien in den roten Bereich hochgeschnellt. "Ich war nur noch am Zittern, der Thomas stand neben mir, der hat meine Hand gehalten", so Tanja.

Tanja Tischewitsch und Thomas Radeck
Instagram/ Tanja Tischewitsch
Tanja Tischewitsch und Thomas Radeck

Dann sei plötzlich alles ganz schnell gegangen. Sobald die frischgebackenen Eltern endlich das Schreien ihres Kindes hören konnten, erfüllte sie das pure Glück: "Es war das schönste Gefühl der ganzen Welt und so erleichternd." Die Minuten des Bangens kann die Familie nun hinter sich lassen.

Tanja Tischewitsch
RTL / Willi Weber
Tanja Tischewitsch