Die aktuelle Germany's Next Topmodel-Staffel neigt sich schon wieder dem Ende zu. Unweigerlich werden dabei viele Fans an das dramatische Finale aus dem vergangenen Jahr erinnert: Wegen einer Bombendrohung musste die Show abgebrochen werden. 2016 wird die große Entscheidungs-Show rund um Heidi Klum (42) jetzt ganz anders ablaufen.

Getty Images

Während in den letzten Staffeln Deutschlands schönstes Mädchen stets in einer großen Show-Halle gekürt wurde, schnuppert man beim Sender jetzt lieber Freiluft. ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann erklärte nämlich jetzt überraschend: "Für das Finale wollen wir neue Wege gehen - und raus aus den klassischen Hallen. Zum ersten Mal setzen wir auf eine Open-Air-Show. Das bringt uns neue Inszenierungs-Möglichkeiten. Dazu gehen wir nicht zuletzt wegen der wärmeren Witterung nach Spanien." Das hört sich doch ganz vielversprechend an. Was wohl mit neuen Inszenierungs-Möglichkeiten gemeint ist? Etwa spektakuläre Feuerwerke? Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Heidi Klum
Getty Images
Heidi Klum

Ob die Neuerungen etwas mit der Katastrophe im vergangenen Jahr zu tun haben ist nicht bekannt. Ein Open-Air-Bereich ist sicherlich schwieriger zu sichern als eine abgegrenzte und verschlossene Halle.

Getty Images

Was haltet ihr von der Neuerung? Hier könnt ihr abstimmen:

GNTM-Finale unter freiem Himmel - top oder flop?

  • Top! GNTM verändert sich mit dieser guten Idee zum Positiven
  • Flop! Mir gefällt die klassische Variante in der Halle besser
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 798 Top! GNTM verändert sich mit dieser guten Idee zum Positiven

  • 559 Flop! Mir gefällt die klassische Variante in der Halle besser