Die aktuelle Germany's Next Topmodel-Staffel neigt sich schon wieder dem Ende zu. Unweigerlich werden dabei viele Fans an das dramatische Finale aus dem vergangenen Jahr erinnert: Wegen einer Bombendrohung musste die Show abgebrochen werden. 2016 wird die große Entscheidungs-Show rund um Heidi Klum (42) jetzt ganz anders ablaufen.

Getty Images

Während in den letzten Staffeln Deutschlands schönstes Mädchen stets in einer großen Show-Halle gekürt wurde, schnuppert man beim Sender jetzt lieber Freiluft. ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann erklärte nämlich jetzt überraschend: "Für das Finale wollen wir neue Wege gehen - und raus aus den klassischen Hallen. Zum ersten Mal setzen wir auf eine Open-Air-Show. Das bringt uns neue Inszenierungs-Möglichkeiten. Dazu gehen wir nicht zuletzt wegen der wärmeren Witterung nach Spanien." Das hört sich doch ganz vielversprechend an. Was wohl mit neuen Inszenierungs-Möglichkeiten gemeint ist? Etwa spektakuläre Feuerwerke? Es bleibt auf jeden Fall spannend.

Heidi Klum und die Kandidatinnen beim GNTM-Finale 2014
Getty Images
Heidi Klum und die Kandidatinnen beim GNTM-Finale 2014

Ob die Neuerungen etwas mit der Katastrophe im vergangenen Jahr zu tun haben ist nicht bekannt. Ein Open-Air-Bereich ist sicherlich schwieriger zu sichern als eine abgegrenzte und verschlossene Halle.

Getty Images

Was haltet ihr von der Neuerung? Hier könnt ihr abstimmen:

GNTM-Finale unter freiem Himmel - top oder flop?

  • Top! GNTM verändert sich mit dieser guten Idee zum Positiven
  • Flop! Mir gefällt die klassische Variante in der Halle besser
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 798 Top! GNTM verändert sich mit dieser guten Idee zum Positiven

  • 559 Flop! Mir gefällt die klassische Variante in der Halle besser