Gerade erst machte Tyga (26) ordentlich Bad-Boy-Schlagzeilen, indem er sich mit einer knallharten Waffengang vor einem Club zeigte, jetzt kommt es noch krasser: Der Rapper soll ein Umweltverschmutzer sein. Sein Klamotten-Unternehmen wird vom Vermieter verklagt!

Tyga
Mike Coppola/Getty Images
Tyga

Für sein eigenes Label "Last Kings" hatte sich der Amerikaner in einem Gebäude eingemietet, das er aber laut TMZ völlig asozial hinterlassen haben soll. Der Hausbesitzer fand das Objekt bei einem zufälligen Besuch nicht nur völlig leerstehend, sondern verdreckt auf: beschmierte Wände, bemalte Decken, und zu allem Übel verschmutzte Abflussrohre. Angeblich soll dort Tinte in die Rohre geschüttet worden sein, die direkt in den öffentlichen Abwasserkanal fließen. Dem Vermieter war das genug - er verklagt den Rapper und Albtraum-Mieter jetzt unter anderem wegen Umweltverschmutzung.

Tyga und Kylie Jenner
Photographer Group / Splash News
Tyga und Kylie Jenner

Außerdem habe er circa 75.000 Dollar für die Reinigung des Gebäudes ausgeben müssen, die er nun zurückfordert. Obendrein wartet er noch auf insgesamt fünf Monatsmieten von Tyga. Der habe sich angeblich auch bereits zum Fall geäußert und dem Vermieter vorgeworfen, dass das Objekt nicht den Bauvorschriften entspreche - wie es in diesem Fall wohl weitergeht?

Tyga
Image Press / Splash News
Tyga

Dass der Rapper aber auch ganz brav sein kann, zeigt er im Video am Ende des Artikels.