Das muss ein Horrormoment für Sabine Lisicki (26) gewesen sein. Die erfolgreiche Tennisspielerin verlor heute in Miami ein wichtiges Turnier. Die Folge: Sabine gehört ab nächster Woche somit nicht mehr zu den Top 50 der Weltrangliste. Ob der Trennungsschmerz wegen dem Liebes-Aus mit Oliver Pocher (38) Grund für ihre Niederlage gewesen ist?

Sabine Lisicki
Stanley Chou/Getty Images
Sabine Lisicki

Es muss ein nervenaufreibendes Spiel gewesen sein. Unter der prallen Sonne Floridas hatte Sabine heute ihr erstes Match bei den Miami Open. Die 26-Jährige hatte den Sieg gegen ihre rumänische Konkurrentin so gut wie in der Tasche. Den Gewinn klar vor Augen, schien das Tennis-Ass dann allerdings die Nerven verloren zu haben - und verhaute die Bälle, verlor ihren deutlichen Vorsprung und verlor das Match, so berichtete Tennis Net. Auf Twitter postete sie deshalb ein gebrochenes Herz. Sehr zweideutig - ob die Ex von Oli Pocher noch sehr unter der Trennung leidet? "Im Moment liegt mein Fokus komplett auf dem Sport. Ich möchte meine Karriere wieder auf Vordermann bringen. Meine Leidenschaft für Tennis ist immer noch vorhanden. Das ist einfach meine allergrößte Passion", sagte sie erst kürzlich im Interview mit Gala.

Sabine Lisicki
WENN
Sabine Lisicki

"Die täglichen Einheiten im Gym befreien mich gerade von dem ganzen Stress", erzählte Sabine weiter. Scheinbar ist der Druck, der momentan auf ihr lastet, doch größer als erwartet. Mit dem verlorenen Spiel scheidet der Tennis-Profi sehr früh aus. Das hat allerdings weite Konsequenzen: Sabine rutscht von Platz 31 der Weltrangliste ab und gehört damit nicht mehr zu den Top 50. Vor der Beziehung mit Oli war sie sogar noch auf dem 14. Platz.

Sabine Lisicki
Instagram / Sabine Lisicki
Sabine Lisicki