Zum Perfekten Dschungeldinner luden heute Abend David Ortega (30), Nathalie Volk (19), Helena Fürst und Menderes (32) ein. Letzterer offenbarte dabei sogar seine Chaos-Bude, doch es nützte alles nichts. Trotz Sieg im australischen Urwald konnte Menderes seine Mitstreiter mit seinem veganen Menü nämlich nicht überzeugen. Ganz im Gegenteil zu David Ortega. Der sahnte tatsächlich 27 Punkte seiner Co-Kandidaten ab und holt sich damit die "Dschungeldinner-Krone".

Nathalie Volk
ActionPress / gbrci / Future Image
Nathalie Volk

Menderes ist dieses Mal nämlich ganz anderes als zu seiner Dschungelzeit in Australien Letzter geworden. Gerade einmal 21 Punkte konnte er für sein Dinner absahnen. Auf dem dritten Platz landet Helena Fürst, die sich als furchtbare Gastgeberin mauserte und gerade mal einen Punkt mehr als Menderers zu verzeichnen hat. Platz zwei geht an Nathalie Volk und mit sage und schreibe 27 Punkten darf sich David Ortega verdient über den ersten Platz freuen. Glückwunsch, im Dschungel wurde es immerhin Letzer - ein echter Rollenwechsel zwischen David und Mendi.

VOX / Andreas Friese

In der vergangenen Woche traten ebenfalls vier ehemalige Busch-Bewohner beim "Perfekten Dinner" an. Vier mal Platz eins lautete am Ende des Ergebnis - auch wenn Jürgen Milski (52) seine Gäste mit seinem Menü regelrecht beleidigt hat. Mehr dazu im Video am Ende des Artikels!

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes