Es war der Aufreger des gestrigen Tages: Mit seinem geschmacklosen Witz über den Tod von Roger Cicero (✝45) machte sich Niels Ruf (42) nicht gerade Freunde. Auch einen Tag nach dem Fauxpas muss der Moderator viel Kritik ertragen. Vor allem im sozialen Netzwerk wurde der TV-Star mit anklagenden Worten überflutet. Doch nun zieht Niels die Reißleine: Er löscht ganz einfach seine Facebook-Seite.

Niels Ruf
Andreas Rentz / Getty Images
Niels Ruf

Vielleicht wurde Niels Ruf erst heute bewusst, wie unangemessen sein gestriger Kommentar zu Roger Ciceros Tod war. Denn seine Follower gaben ihm für seinen pietätlosen Witz mit massig Kritik die Quittung. Zunächst wehrte er sich ohne Hemmungen und schreckte nicht einmal davor zurück, seine eigenen Fans zu beleidigen. Doch dieses Kreuzfeuer findet jetzt ein jähes Ende: Der Showmaster löschte nun offenbar sein gesamtes Facebook-Profil und bietet der Auseinandersetzung um seinen misslungenen Joke somit keinen weiteren Raum.

Roger Cicero
Franziska Krug/Getty Images
Roger Cicero

Doch damit entschärft Niels die Diskussion nur minimal: Denn seinen Fehltritt leistete er sich gestern bei Twitter und dort ist sein geschmackloser Beitrag noch immer zu lesen. So einfach kann sich der 42-Jährige somit nicht aus der Affäre ziehen.

Niels Ruf
Patrick Hoffmann/WENN.com
Niels Ruf

Was die Leute auf der Straße von Niels' Aktion halten, erfahrt ihr in unserem Videoclip: