Er hat es schon wieder getan. Dass Niels Ruf (44) absolut kein Blatt vor den Mund nimmt, dürfte langsam kein Geheimnis mehr sein. Immer wieder schockte der Moderator in der Vergangenheit seine Fans mit taktlosen Kommentaren auf Kosten von Verstorbenen oder Opfern von Tragödien. Es ist also keine Überraschung, dass er auch zum Messer-Attentat in Hamburg einen makaberen Witz parat hat.

Ein Toter, sieben zum Teil schwer Verletzte – das ist die Bilanz des jüngsten Anschlags auf eine Edeka-Filiale in Hamburg-Barmbek. Ein Angehöriger einer palästinensischen Volksgruppe hat am Freitag in dem Supermarkt ein regelrechtes Blutbad angerichtet, indem er plötzlich ein Messer gezückt und wahllos auf Menschen eingestochen hat. Für Ruf ein gefundenes Fressen für einen geschmacklosen Joke. Via Facebook schrieb er nur einen Tag nach dem Unglück: "Von wegen die Muslime sind nicht innovativ – alles Quatsch: Bei Edeka in Hamburg kann man neuerdings sogar mit dem Leben bezahlen" und verdeutlichte seine Aussage mit dem Hashtag "#NimmdasPayPal".

Und auch dieses Mal machte sich Niels mit seinem Sarkasmus zur Zielscheibe. "Schwach, Niels Ruf, sehr schwach. Satire darf vieles, aber nicht immer ist vieles eben angebracht. Sorry, aber das ist schwach", kommentierte beispielsweise ein entsetzter Follower und zog damit weitere Fan-Kritik nach sich. Was haltet ihr von dem Posting. Stimmt ab.

Niels Ruf bei "Let's Dance" 2016Andreas Rentz / Getty Images
Niels Ruf bei "Let's Dance" 2016
Niels Ruf, ModeratorPatrick Hoffmann / WENN.com
Niels Ruf, Moderator
Niels RufFacebook / Niels Ruf
Niels Ruf
Wie findet ihr Niels Rufs Posting?4142 Stimmen
3753
Total geschmacklos und respektlos den Opfern gegenüber!
389
Naja, irgendwie hat er ja Recht mit seiner Aussage.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de