Diese Nachricht sorgt seit Sonntag für Aufruhr: Daniel Küblböck (33) soll im Atlantik von Bord eines Kreuzfahrtschiffes gesprungen sein. Am Montag wurde die Suche nach dem verschwundenen Ex-DSDS-Star nach über 24 Stunden eingestellt, der Sänger gilt seitdem als vermisst. Während Fans, Freunde und Familie bestürzt und voller Angst sind, nutzt einer diese Gelegenheit nun aus, um sich auf Kosten anderer zu amüsieren: Niels Ruf (45) macht sich über die Geschehnisse lustig!

Der 45-Jährige meldete sich bei Twitter mit einem makaberen Post zu Wort. "Endlich gibt's einen, bei dem ein Wiederauftauchen aus der Versenkung noch unwahrscheinlicher ist als bei mir", schrieb der ehemalige Let's Dance-Kandidat zu einem Clip, in dem ein Mann in ein Schwimmbecken springt. Seinen Beitrag versah er noch mit dem Hashtag #Küblböck. Die Antworten der User ließen nicht lange auf sich warten. "Es ist tatsächlich nicht sonderlich schade, dass du nicht mehr relevant bist, du erbärmlicher Bengel", "Abartig. Scheißkerl", "Nicht lustig. Denn es gibt Menschen, die um ihn trauern und die mit diesem Schwachsinn hier konfrontiert werden", waren nur drei der harschen Reaktionen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Niels nach einem schrecklichen Vorfall zum verbalen, geschmacklosen Rundumschlag ausholt. Nachdem Jazz-Musiker Roger Cicero (✝45) am 24. März 2016 nach einem Hirnschlag verstorben war, teilte er folgenden Tweet: "Zwei Roger-Cicero-Tickets zum halben Preis abzugeben." Im vergangenen Jahr verhöhnte er die Opfer eines Messer-Attentats in Hamburg.

Niels Ruf, ModeratorPatrick Hoffmann / WENN.com
Niels Ruf, Moderator
Sänger Daniel Küblböck, Mai 2018Facebook / Daniel Kaiser-Küblböck
Sänger Daniel Küblböck, Mai 2018
Niels Ruf, SchauspielerAndreas Rentz / Getty Images
Niels Ruf, Schauspieler
Was sagt ihr zu Niels Post?11367 Stimmen
10713
Es ist unfassbar geschmacklos – wie kann man so was schreiben?
654
Es gibt schlimmere Sachen, finde ich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de