Sie ist die große Favoritin in der diesjährigen Staffel von Germany's next Topmodel: Kim Hnizdo (19) begeistert nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury um Model-Mama Heidi Klum (42). Da mag zwar ein Nippelblitzer kurzzeitig für miese Stimmung bei der 19-Jährigen sorgen - doch auf lange Sicht schmälert dies mit Sicherheit nicht ihre Siegchancen. Und auch etwas anderes soll Kim auf dem Weg zum GNTM-Thron einen Vorteil verschaffen: Sie arbeitet bereits professionell als Model!

Im vergangenen Jahr konnte man Kim bereits auf einer Modenschau für ein Schweizer Unterwäsche-Unternehmen bewundern. Wie Closer erfahren hat, war dies nicht das einzige Engagement: Auf ihrer privaten Model-Facebook-Seite erzählt die Blondine von ihren Shootings, von denen sie bereits einige hatte. Sind dies etwa die Erfahrungen, die ihr den entscheidenden Vorteil gegenüber ihren Konkurrentinnen sichert?

Fest steht jedenfalls: Die früheren Modeljobs können Kim nicht schaden. Aber auch für die Favoritin gilt: Sie muss in jeder Show Höchstleistungen bringen - denn auch ihre Konkurrentinnen schlafen nicht.

Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum beim "Germany's next Topmodel"-Finale 2016Matthias Nareyek/Getty Images
Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum beim "Germany's next Topmodel"-Finale 2016
Model Heidi Klum und Vito Schnabel im Rahmen der Oscars 2017Getty Images
Model Heidi Klum und Vito Schnabel im Rahmen der Oscars 2017
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New YorkJamie McCarthy / Getty Images
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de