Sie ist die große Favoritin in der diesjährigen Staffel von Germany's next Topmodel: Kim Hnizdo (19) begeistert nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury um Model-Mama Heidi Klum (42). Da mag zwar ein Nippelblitzer kurzzeitig für miese Stimmung bei der 19-Jährigen sorgen - doch auf lange Sicht schmälert dies mit Sicherheit nicht ihre Siegchancen. Und auch etwas anderes soll Kim auf dem Weg zum GNTM-Thron einen Vorteil verschaffen: Sie arbeitet bereits professionell als Model!

Im vergangenen Jahr konnte man Kim bereits auf einer Modenschau für ein Schweizer Unterwäsche-Unternehmen bewundern. Wie Closer erfahren hat, war dies nicht das einzige Engagement: Auf ihrer privaten Model-Facebook-Seite erzählt die Blondine von ihren Shootings, von denen sie bereits einige hatte. Sind dies etwa die Erfahrungen, die ihr den entscheidenden Vorteil gegenüber ihren Konkurrentinnen sichert?

Fest steht jedenfalls: Die früheren Modeljobs können Kim nicht schaden. Aber auch für die Favoritin gilt: Sie muss in jeder Show Höchstleistungen bringen - denn auch ihre Konkurrentinnen schlafen nicht.

Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum beim "Germany's next Topmodel"-Finale 2016Matthias Nareyek/Getty Images
Thomas Hayo, Michael Michalsky und Heidi Klum beim "Germany's next Topmodel"-Finale 2016
Heidi Klum bei den Emmys 2016Frederick M. Brown / Getty Images
Heidi Klum bei den Emmys 2016
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New YorkJamie McCarthy / Getty Images
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de