Unter dem Namen Grace Capristo (26) hat sich die deutsche Sängerin Mandy Capristo jüngst in einem völlig neuen Licht präsentiert. Mit diesem Image will das ehemalige Monrose-Mitglied in Zukunft auch neue Musik veröffentlichen und so erschien jüngst ihre erste Single seit Langem: "One Woman Army". Doch kam das Comeback bei ihren Fans nicht so gut an wie erhofft?

Mandy Capristo
Ralf Succo/WENN.com
Mandy Capristo

Der neue Song schlägt sich in den Charts bisher nämlich nicht gerade erfolgreich - in diesen taucht sie teilweise auch zwei Wochen nach Veröffentlichung noch nicht auf. Auf Spotify wurde der Track der schönen Musikerin erst 46.578 Mal gehört. Dazu wurde das zugehörige Musikvideo auf Youtube bisher nur 287.192 Mal geklickt. Im Vergleich zu vielen ihrer Kollegen sind das sehr schlechte Zahlen. Diverse Fans ließen schon anklingen, dass sie lieber wieder die alte Mandy zurückhätten.

Mandy Capristo
© RTL / Stephan Pick
Mandy Capristo

Für ihr neues Image orientierte sich Grace übrigens mit Stolz an ihrer Familie und Herkunft. Darüber hinaus ließ sie sich stark von der Ikone Grace Kelly (✝52) inspirieren. Am Ende des Artikels könnt ihr euch selbst noch mal eine Meinung zu ihrem neuen Song bilden.

Mandy Capristo
Starpress/WENN.com
Mandy Capristo