Wie am Dienstag bekannt wurde, verstarb Musiker Roger Cicero (✝45) bereits in der vergangenen Woche überraschend an einem Hirnschlag. 2015 hatte der Künstler noch ein neues Album veröffentlicht und eine große Tournee war geplant. Traurigerweise scheint sein frühzeitiger Tod für seine Musik nochmal förderlich zu sein.

Roger Cicero
Frank Hoensch/Redferns via Getty Images
Roger Cicero

Bei den Musik-Downloads der Online-Plattform "Amazon" schaffte es sein Album "Cicero sings Sinatra" am Mittwoch direkt auf Platz 1, wie die Bild berichtet. An zweiter Stelle steht zudem sein deutschsprachiger Tonträger "Was immer auch kommt". In den offiziellen deutschen Charts zeigt sich ein ähnlicher Trend. "Roger Cicero wird es wahrscheinlich mit zwei Alben zurück in die offiziellen deutschen Charts schaffen", sagt Nadine Arend von der "GFK Entertainment".

Roger Cicero
VOX/Stefan Menne
Roger Cicero

Dabei schaffen sein Live-Sinatra-Album und "Was auch immer kommt" den Re-Entry auf die Plätze 11 und 56. "The Roger Cicero Jazz Experience" vom letzten Jahr startet neu auf Platz 68. Der Jazz-Musiker ist außerdem für einen Echo nominiert.

B. Cool / Splash News

So traurig es auch sein mag, dass Musiker häufig nach ihrem Tod nochmal den großen Erfolg feiern, ist es doch auch schön, wenn seine Songs für Roger Cicero weiter leben können. Promiflash blickt in diesem Video am Ende des Artikels auf den großartigen und viel zu früh verstorbenen Künstler zurück.