Die Shows von Andreas Gabalier (31) sind ein wahres Spektakel. Wenn der Lederhosen-Rock'n'Roller über die Bühne sprintet, rasten seine Fans gerne mal so richtig aus. Gerade Frauen scheinen dem Österreicher förmlich verfallen zu sein und werfen ihm bei Konzerten häufig BHs und Höschen zu. Offenbar gefällt ihm das besonders gut, denn wie er jetzt zugab, sammelt Andreas die heißen Teile.

Andreas Gabalier
Alexander Tuma / STARPIX / ActionPress
Andreas Gabalier

Doch die Unterwäsche dient nicht etwa dem persönlichen Nutzen, sondern wird als Schmuckwerk bei seinen Auftritten verwendet. "Mittlerweile gibt es eine stattliche Sammlung an schönen Dessous. Die reisen mit uns in Kisten von Konzert zu Konzert und wir dekorieren damit die Hallen", verriet der Musiker gegenüber Bild. Auch wedelt der 31-Jährige gern mit einer selbst gebastelten BH-Fahne auf der Bühne. Man könnte meinen, es handle sich dabei um das Pendant zu Wolfgang Petrys (64) Freundschaftsarmbändern.

Andreas Gabalier
Alexander Tuma / STARPIX / ActionPress
Andreas Gabalier

Statt eines bizarren BH-Fetisches erklärt Andreas seine Sammelleidenschaft mit den schönen Gerüchen der Kleidungsstücke. "Man muss sich vorstellen, dass bei so einer Tour bis zu 85 kräftige Burschen mitreisen und es nach einer gewissen Zeit auch entsprechend duftet. Zwischen all den ungewaschenen Socken tun dann ein paar weibliche Accessoires richtig gut", plauderte der Sänger weiter. Na, das dürfte ja ein interessantes Bild abgeben.

Andreas Gabalier, Sänger
Patrick Hoffmann/WENN.com
Andreas Gabalier, Sänger