Ihre Fans können nicht genug davon kriegen, Kylie Jenner (18) nachzueifern. Besonders in Sachen Beauty ist sie eine Vorreiterin, die vor allem bei Teenagern Nachahmung findet. Nachdem die Jüngste des Kardashian-Clans bereits mit einer eigenen Haarstyling-Linie Erfolge feierte, ist nun ihr "Lip Kit" der große Renner bei Millionen von Mädchen, die einen Kylie-Schmollmund wollen. Doch jetzt erschüttert ein Mega-Skandal das Beauty-Unternehmen der geschäftstüchtigen 18-Jährigen.

Kylie Jenner
Instagram / Kylie Jenner
Kylie Jenner

Von Ausbeutung und krankmachenden Schminkpartikeln ist die Rede. Denn die "Spatz Laboratories" in Oxnard, Los Angeles, in denen Kylies Produkt hergestellt wird, stehen aktuell in großer Kritik. Mitarbeiter packten auf der Webseite indeed.com über die unmöglichen Arbeitsbedingungen aus und schafften es sogar, dass das FDA - die behördliche Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten - die Firma untersucht.

Kylie Jenner
Instagram / kyliejenner
Kylie Jenner

Viel zu viele Angestellte auf engstem Raum, ausbeuterische Arbeitsstunden, keine Vergünstigungen, schlechte Bezahlung und unzureichender Schutz vor den angewendeten Inhaltsstoffen - so lauten nur einige Vorwürfe der "Spatz"-Angestellten. "Die Make-up-Partikel brachten mich ständig zum Husten und machten mich krank", beschwerte sich zum Beispiel eine Person, während eine andere erklärte: "Eine schreckliche Arbeitserfahrung, die ich nicht wiederholen möchte!"

Kylie Jenner
Photographer Group / Splash News
Kylie Jenner

Das FDA fand ebenfalls einige Mängel, die allerdings behoben worden wären, berichtete Radar Online. Dennoch stünden die Labore, die Kylie Jenners "Lip Kit" produzieren, weiterhin unter behördlicher Beobachtung.

Wie Kylie Jenner zur großen Style-Queen wurde, erfahrt ihr in diesem Clip: