Die deutschen Promis haben beim ECHO am Donnerstag nicht nur eine ziemlich spektakuläre Preisverleihung gefeiert, auch bei der Aftershow-Party soll es ordentlich abgegangen sein. Darauf hat sich augenscheinlich auch Dschungelkönig Menderes (32) besonders gefreut. Bereits zum zweiten Mal war er beim wichtigsten deutschen Musikpreis dabei. Doch obwohl es somit nicht sein Award-Show-Debüt war, zeigte sich der sympathische Sänger ein wenig nervös.

Menderes, DSDS-Dauerkandidat
WENN
Menderes, DSDS-Dauerkandidat

Als Menderes beim ECHO auf dem Teppich aufkreuzte, machte er einen ziemlich zerstreuten Eindruck. So stammelte er beim Promiflash-Interview zunächst, was das Zeug hält. "Das ist halt so, das ist ja so eine große Veranstaltung und da wird man des Öfteren abgelenkt, ist auch ein bisschen aufregend", gesteht er ohne große Umschweife. Kein Wunder, denn nach seinem fulminanten Dschungelcamp-Sieg reißen sich die Fotografen und Journalisten um den knuffigen DSDS-Star. "Manchmal ist es auch angenehmer, wenn nicht so viel los ist, aber ich komm auch gut klar mit dem Trubel", erklärt der 32-Jährige.

Menderes bei seiner Ankunft als Dschungelkönig 2016
ActionPress/ Philipp Mertens / Future Image Gerade
Menderes bei seiner Ankunft als Dschungelkönig 2016

Hoffentlich hat sich Menderes' Aufregung bei der Aftershow-Party schon etwas gelegt, sodass er gemeinsam mit seinen Promi-Kollegen ordentlich einen drauf machen konnte. Schaut euch in unserem Clip an, wie nervös der Sänger über den roten Teppich schritt.

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes