Helene Fischer (31) ging als strahlende Siegerin der gestrigen ECHO-Verleihung hervor: Sie gewann nicht nur vier Preise an einem Abend, sondern ist mit insgesamt 16 Auszeichnungen während ihrer gesamten Karriere auch die erfolgreichste ECHO-Künstlerin aller Zeiten. Ihr Kollege Sido (35) besuchte die Preisverleihung ebenfalls mit großen Erwartungen, schließlich war er in vier Kategorien nominiert. Doch am Ende ging der Rapper leer aus und pöbelte auf der Bühne noch einmal ordentlich rum.

Andreas Bourani und Sido
Getty Images / German Select
Andreas Bourani und Sido

In Jogginghose und mit Basecap schlurfte Sido auf die ECHO-Bühne, um den Award in der Kategorie "Künstler Rock/Pop" zu überreichen. Doch anstatt seinen Kollegen ein paar nette Worte zu widmen, disste er lieber die ganze Veranstaltung: "Die sind so dumm hier beim Echo", leitete er seine Pöbel-Attacke ein. "Hinter der Bühne stehen die ganzen Preise rum. Ich habe einfach mal geguckt, wer heute so gewinnt. Ich jedenfalls nicht", motzte er ungeniert rum.

Rapper Sido
GettyImages/Sascha Steinbach
Rapper Sido

Auch nach der Preisverleihung ärgerte sich Sido weiter darüber, dass er ohne Preis nach Hause ging. "Vielen Dank für eure Anteilnahme. Wir alle wissen, ich bin der Größte, den es je geben wird", rüpelte er bei Twitter weiter. Doch eigentlich hat der Rapper doch gerade allen Grund zur Freude: Schließlich freuen sich der 35-Jährige und seine Frau Charlotte Würdig (37) gerade über ihr zweites Kind.

Sido und Charlotte Würdig
Facebook/Charlotte Würdig
Sido und Charlotte Würdig

Schaut euch im Video noch einmal Details über die bezaubernde Baby-News an.