Mit voller Kraft zum Ballermann? Vergangene Woche hatte Helena Fürst (42) ihren ersten Live-Schlager-Auftritt. In Solingen konnte die Skandalnudel beim "Mallorca Opening" vorab zeigen, was sie kann. Statt Applaus kassierte die "Anwältin der Armen" jedoch krasse Häme.

Nachdem Helena ihren ersten Song "Is mir egal" geträllert hatte, bekam die 42-Jährige als Dank für die Performance eine Bierdusche, berichtete Bild. Von Verunsicherung konnte aber deshalb keine Rede sein: "Ich hab's mir schlimmer vorgestellt – Ihr seid geil", sagte sie zum Publikum. Es folgten Buh-Rufe, die der Reality-Star aber einfach weg sang. Ihren Elan schienen diese Hater-Aktionen also nicht eingeschränkt zu haben. Im Gegenteil - die Chaos-Kandidatin aus dem Dschungelcamp ist jetzt richtig auf den Geschmack gekommen: "Ich habe Blut geleckt. Ihr werdet mich nicht mehr los", erklärte sie weiter. Oh oh, ob das wieder eine von Helenas Drohungen ist?

Ganz überzogene Vorstellungen hat die "Fürstin der Finsternis" bezüglichen ihres künstlerischen Talents dann aber doch nicht: "Ich muss noch mehr aus mir rauskommen. Zum Affen mache ich mich da aber nicht." Und am Schluss ihres 20-minütigen Gigs haben dann doch alle mit gegrölt. Wer weiß, vielleicht dürfen wir Helena dieses Jahr schon auf Malle im Bierkönig bestaunen?

Helena Fürst, TV-StarFacebook / Helena Fürst
Helena Fürst, TV-Star
Helena FürstGisela Schober/Getty Images
Helena Fürst
Helena FürstFacebook / helena.fuerst
Helena Fürst


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de