Er hat das Rennfahrertalent von seinem Vater geerbt: Mick Schumacher ist zwar erst 17 Jahre alt, doch er siegt bereits wie Papa Michael (47) zu seinen besten Formel-1-Zeiten. Nachdem der Schumi-Spross im vergangenen Jahr sein erstes Rennen in der deutschen Formel 4 bestritt, bescheinigen ihm einige Rennexperten bereits eine goldene Zukunft. Und eines ist bei seinen Siegen auffällig: Er jubelt schon wie der Papa!

Mick Schumacher
Claudio Signori / ActionPress
Mick Schumacher

Die Siegerfaust geballt, den Pokal in Händen: So sahen seine Fans ihren Schumi am liebsten. Auch Mick hat diese Pose bereits perfekt verinnerlicht. Bei seinem ersten Triumph in der italienischen Rennserie für Nachwuchsfahrer vergangene Woche zeigte er genau diese Geste. Auch den ausgestreckten Zeigefinger auf dem Siegerpodest, mit dem Michael gerne auf besonders wichtige Menschen aufmerksam machte, hat Mick in sein Repertoire aufgenommen.

Mick Schumacher
Claudio Signori / ActionPress
Mick Schumacher

Die Fans hoffen nun, dass Mick nicht nur die Jubelposen seines Vaters übernimmt - sondern in ein paar Jahren auch noch den nächsten Formel-1-WM-Titel ins Hause Schumacher holt.

Mick Schumacher
Claudio Signori / ActionPress
Mick Schumacher