Es war die Schrecksekunde für alle Roccolina-Fans: Eigentlich sollte es ein spaßiges Wochenende für Rocco Stark (29) und Angelina Heger (24) werden. Denn die beiden zeigten bei der "ProSieben Völkerball Meisterschaft" riesigen Einsatz für ihr Team. Doch der Weg zu dem Sport-Event gestaltete sich ungewollt ereignisreich: Denn die Turteltauben hatten auf der Autobahn einen Unfall. Nun entsteht ein pikanter Verdacht: Fuhr Rocco etwa zu schnell?

Rocco Stark und Angelina Heger
Tristar Media / Getty Images
Rocco Stark und Angelina Heger

Kurz nach dem Autounfall meldete sich Rocco bei seinen Facebook-Fans und gab so weit Entwarnung: "Keiner verletzt, nur Blechschaden. Fahrt bitte konzentriert, auch bei 'niedriger' Geschwindigkeit kann das ganz schnell anders ausgehen", bat er seine Follower um Vorsicht. Doch ein aktueller Polizeibericht spricht ganz und gar nicht von erhöhter Aufmerksamkeit: "Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Berlin passte seine Geschwindigkeit nicht den Wetterverhältnissen an. Bei starkem Regenfall geriet er mit seinem Porsche ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Seitenschutzplanke", heißt es in der Pressemitteilung. War Rocco also doch zu schnell auf der Autobahn unterwegs gewesen?

Rocco Stark und Angelina Heger beim Wiener Filmball
Gisela Schober / Getty Images
Rocco Stark und Angelina Heger beim Wiener Filmball

Die Bilder von Roccos Porsche sprechen jedenfalls Bände. "Dabei wurde der Porsche vorn stark beschädigt. Der Schaden wurde auf zirka 25.000 Euro geschätzt", kommentiert auch die Polizei den Schaden. Doch ganz abseits von der Schuldfrage ist es doch die Hauptsache, dass Rocco und Angelina nach dem Unfall wohlauf sind.

Facebook / Rocco Stark

Die Nerven lagen bei Roccolina nach dem Crash auf jeden Fall blank: Schaut euch in unserem Video die emotionalen Ausbrüche der beiden an.