Im letzten Jahr sorgte der Ex-Drummer der Rockband Die Toten Hosen, Wolfgang Rohde - von der Band und den Fans auch liebevoll Wölli genannt - für einen wahren Gänsehautmoment. Während eines Konzerts in Leipzig absolvierte er einen bewegenden Gastauftritt - für seine ehemaligen Kollegen und die Zuschauer war der Augenblick deshalb so besonders, weil der Drummer da bereits an Krebs litt. Neun Monate später ist Wölli tot.

ActionPress

Wie die Rheinische Post berichtet, ist der Musiker, der von 1986 bis 1999 Teil der Toten Hosen war und aufgrund von mehreren Bandscheibenvorfällen seine musikalische Karriere an den Nagel hängte, im Alter von 66 Jahren gestorben. Im Jahr 2014 war bei Wolfgang Nierenkrebs diagnostiziert worden, der später auch die Lunge befiel. Diese Nachricht war natürlich auch für Campino (53) und die anderen Toten Hosen ein riesiger Schock. Umso schöner und emotionaler dann Wöllis letzter Auftritt im August 2015 in Leipzig.

ActionPress

Nun müssen Weggefährten, Familie, Freunde und Fans für immer von Wolfgang Rohde, der seinen Kampf gegen den Krebs verlor, Abschied nehmen.

Starpress/WENN.com