Beyoncés (34) sechstes Album "Lemonade" sorgt für Furore. Der Liedtext ihres gleichnamigen Songs scheint einen Seitensprung ihres Ehemannes zu offenbaren, über den schon lange gemunkelt wurde. Seitdem wartet die Öffentlichkeit auf eine Reaktion des Paares, viele vermuten, dass die Trennung nun nicht mehr lange auf sich warten lässt. Doch das Liebes-Aus scheint in weiter Ferne zu liegen, denn wie nun behauptet wird, wusste Jay-Z (46) von Anfang an, worüber seine Frau singen würde.

Beyonce
Andrew H. Walker/Getty Images for Variety
Beyonce

Verarbeitet Queen B. mit ihren Lyrics tatsächlich die Untreue ihres Mannes, oder haben sie und ihr Liebster einfach den Dreh für brillantes Marketing raus? Von beidem etwas, wie E! Online nun zu berichten weiß. "Lemonade" sei eine Reflexion von Beyoncés und Jay-Zs Eheproblemen von vor zwei Jahren, doch der Rapper habe sie in ihrem Vorhaben, die Krise in ihrem Album zu thematisieren, voll unterstützt. "Jay war Teil der Produktion für 'Lemonade' und kannte jeden Song, den Bey veröffentlicht hat. Er kannte die Texte, er kannte den Hintergrund. Er musste die Songs freigeben, bevor sie veröffentlicht wurden", erklärte ein Insider.

Jay-Z
Dan Jackman/WENN.com
Jay-Z

Das Paar habe tatsächlich seit Jahren Probleme, beide sollen zusammen sogar oft zur Therapie gegangen sein, um an sich und ihrer Liebe zu arbeiten. "Sie sind beide wirklich engagiert. Sie haben das Schlimmste hinter sich. Es war ein harter und langer Prozess, aber sie sind jetzt an einem viel besseren Punkt angelangt", weiß die Quelle weiter zu berichten. Außerdem helfe der Song nicht nur dabei, die Vergangenheit zu bewältigen, sondern auch die Haushaltskasse aufzubessern, wie der Unbekannte weiter andeutete: "Jay ist ein cleverer Business-Mann. Beide sind sehr schlau und beide haben Dollarzeichen gesehen."

Beyonce und Jay-Z
Rob Rich/WENN.com
Beyonce und Jay-Z