Schon im zarten Alter von zwölf Jahren verlor Prinz Harry (31) seine Mutter. Am 31. August 1997 starb Prinzessin Diana (✝36) nach einem Autounfall in Paris. Damals war Harry nicht einmal im Teenager-Alter, dennoch spricht er jetzt in einem Interview darüber, welch großen Einfluss seine geliebte Mama auch nach ihrem viel zu frühen Tod noch auf ihn ausübt.

Prinz Harry
Max Mumby/Indigo/Getty Images
Prinz Harry

"Alles, was ich möchte, ist, meine Mutter unglaublich stolz zu machen. Das ist alles, was ich jemals tun wollte", offenbart der 31-Jährige im Gespräch mit People. Harry bekommt durch seine verstorbene Mutter eine Menge Inspiration. Doch um ihren Tod zu verkraften, brauchte er erst einmal eine lange Zeit. "Als sie gestorben ist, klaffte da dieses riesige Loch auf - nicht nur für uns, für viele Menschen weltweit. Wenn ich es versuchen kann und ein ganz kleines Stück von diesem Loch auffüllen kann, dann tue ich das. In positivem Sinne muss ich mein restliches Leben lang versuchen, diesen Hohlraum zu füllen, so gut es nur geht. Genau dasselbe tut auch William."

Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Harry und William im Freizeitpark
Julian Parker/UK Press via Getty Images
Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Harry und William im Freizeitpark

Harry engagiert sich bei unterschiedlichen Organisationen für den guten Zweck. Auch seine Mutter hatte ein großes Herz, doch Harry setzt sich nicht nur deshalb ein: "Ich genieße, was ich mache. Aber ich mache das nicht nur, weil meine Mutter es so gewollt hätte. Aber ich weiß, dass ich viel von meiner Mama in mir trage. Ich tue eine Menge Sachen, die sie wohl auch getan hätte."

Prinz Harry
Chris Jackson/Getty Images
Prinz Harry

Mittlerweile wäre Prinzessin Diana schon zweifache Großmutter. George (2) und Charlotte (1), die Kids von Sohnemann William, hätten sie bestimmt überglücklich gemacht. Im angehängten Clip könnt ihr euch noch einmal anschauen, wie ähnlich sich die beiden Geschwisterchen sehen.