So emotional hat man Tom Hanks (59) noch nie gesehen! Er ist einer der erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods, doch das Leben lief für ihn scheinbar nicht immer so rund. In einem Radio-Interview gab er jetzt zu, keine einfache Kindheit gehabt zu haben. Während des Interviews kamen Tom Hanks sogar die Tränen!

Tom Hanks
Dave J Hogan/Dave J Hogan/Getty Images
Tom Hanks

So offen und gefühlvoll hat Tom Hanks noch nie über seine Vergangenheit geredet. Bei einem Interview mit dem Radiosender BBC Radio 4 musste der Schauspieler sogar mit den Tränen kämpfen. Eigentlich wollte er im Radio seinen neuen Film "Ein Hologramm für den König" vorstellen, doch plötzlich wurde der Schauspieler von seinen Gefühlen übermannt. Für mehrere Sekunden sagte er nichts mehr und schluckte laut hörbar. "Was haben sie mit mir gemacht?", fragte der sichtlich bewegte Tom Hanks die Moderatorin.

Tom Hanks
Steve Granitz/WireImage
Tom Hanks

Das Gespräch war auf Toms Kindheit gekommen, die ihn noch immer belastet. Schon im Alter von zehn Jahren hatte er mehrere Stiefmütter und war schon zehnmal umgezogen. "Ich geriet an niemanden, der mich missbrauchte oder seine Wut an uns Kindern ausließ. Wir waren allerdings sehr verwirrt, denn niemand erklärte uns irgendwas.", erzählt Tom Hanks in dem Interview. Durch die vielen Umzüge sei seine Kindheit sehr einsam gewesen.

Tom Hanks
James Devaney/GC Images
Tom Hanks

Inzwischen führt der Schauspieler ein glückliches Leben und ist selbst vierfacher Vater. Er könnte sich sogar vorstellen, nach Berlin zu ziehen, wie er erst kürzlich verriet. Die Schatten der Vergangenheit scheinen ihn in besonders emotionalen Momenten allerdings manchmal einzuholen.

Schaut euch im angehängten Video an, ob Tom Hank bald ein Berliner wird.