In Berlin stellte Tom Hanks (59) am Sonntag seinen Film "Hologramm für den König" vor. Auf dem roten Teppich am Zoo Palast war deutlich zu spüren, wie wohl sich der Hollywood-Star in der deutschen Hauptstadt und inmitten seiner deutschen Fans fühlt. Liegt das daran, dass er vorhat, sich in Berlin eine dauerhafte Bleibe zuzulegen? Wie weit eventuelle Umzugspläne gediegen sind, verriet Tom jetzt auf der Premiere.

Angeblich sehe sich Tom Hanks aktiv nach einem Wohnsitz in der Stadt an der Spree um. Zeit wäre es ja mal, schließlich scheint Tom diesen Ort als Drehlocation für viele seiner Filme zu bevorzugen. Immer wieder wird er in Berlin gesichtet - sicher kennt er sich mittlerweile bestens aus. Wie sieht es also aus mit der Haussuche?

"Wäre das nicht großartig?! Ich versuche, gleich da drüben zu wohnen, sobald das Gebäude fertig ist", erklärte Tom, als er auf die Umzugspläne angesprochen wurde. So richtig weit scheinen die noch nicht gediegen zu sein, doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Toms Red-Carpet-Auftritt in Berlin seht ihr in diesem Clip:

Rita Wilson und Tom Hanks bei dem WCRF-Event "An Unforgettable Evening" 2017Getty Images / Matt Winkelmeyer
Rita Wilson und Tom Hanks bei dem WCRF-Event "An Unforgettable Evening" 2017
Rita Wilson und Tom Hanks bei einer Filmpremiere in LondonGetty Images
Rita Wilson und Tom Hanks bei einer Filmpremiere in London
Rita Wilson und Tom Hanks bei der "The Circle"-Premiere 2017Getty Images / Theo Wargo
Rita Wilson und Tom Hanks bei der "The Circle"-Premiere 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de