Da hat Jan Böhmermann (35) schon einen neuen Skandal verursacht! Mit seiner investigativen Reportage über die fragwürdigen Methoden hinter Schwiegertochter gesucht hat der Moderator nicht nur das Netz köstlich amüsiert. Auch die Medienaufsicht nahm sich das jetzt zum Anlass, die Sendung genauer zu prüfen.

Jan Böhmermann
ZDF / Ben Knabe
Jan Böhmermann

In seiner ZDF-Show "Neo Magazin Royale" hat Jan Böhmermann zwei Schauspieler in die RTL-Kuppelshow eingeschleust und dabei so einige Missstände aufgedeckt. Der Privatsender selbst kündigte bereits an, dem nachzugehen und den verantwortlichen Produzenten zur Rede zu stellen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung jetzt berichtet, hat das nun auch die Medienaufsicht auf den Plan gerufen. "Die Art und Weise, wie die Produktionsfirma Verträge mit den Kandidaten abschließt und sie dabei bedrängt, erinnert stark an Haustürgeschäfte", erklärt der Direktor der niedersächsischen Landesmedienanstalt.

RTL

Die "Schwiegertochter gesucht"-Redakteure hatten beim Vorgespräch mit den angeblichen Kandidaten ignoriert, dass diese doch ein wenig geistig zurückgeblieben wirkten und auch einen hohen, regelmäßigen Alkoholkonsum zugaben. Stattdessen drängte man sie förmlich zu einer Vertragsunterschrift und speiste sie noch mit einer minimalen Bezahlung ab. Damit droht dem beliebten Format vielleicht sogar das TV-Aus.

Vera Int-Veen
RTL / Thomas Pritschet
Vera Int-Veen