Gestern Abend durften sich die Fans endlich wieder über eine neue Folge von Jan Böhmermanns (35) "Neo Magazin Royale" freuen. Nach seiner TV-Pause wegen der Erdogan-Affäre kehrt der Moderator nun mit dem nächsten Skandal auf die Bildschirme zurück. Er schleußte erfolgreich zwei Fake-Kandidaten in die RTL-Kuppelshow Schwiegertochter gesucht ein. Das Netz feiert den gelungenen Coup.

RTL

Während er sich politisch völlig raushalten wolle und stattdessen lieber die Zuschauer die Witze machen ließ, konnte er mit dieser Aktion sein Publikum offenbar schwer begeistern. Unter dem Hashtag "Verafake" amüsiert sich die Twitter-Gemeinde: "Beschämend wie #RTL #schwiegertochtergesucht Menschen vorführt. Brillant wie #janboehm diese Art von Unterhaltung entlarvt #neomagazinroyale." Auch Prominente wie Oliver Pocher (38) sind begeistert von der Aktion: "Leider gut!! Chapeau an @janboehm und @neomagazin Team! #verafake."

Oliver Pocher, Comedian
Target Presse Agentur Gmbh/Getty Images
Oliver Pocher, Comedian

Für den Produzenten der Show sehen die User jedenfalls dunkle Wolken aufziehen: "Wenn du denkst, du hast einen beschissenen Tag, dann stell dir einfach vor, dass du der Produzent von #schwiegertochtergesucht bist #verafake." Auf der Website des Privatsenders wird der Fake-Kandidat "Robin" bisher noch offiziell vorgestellt. Doch über Twitter wurden bereits Untersuchungen angekündigt: "Wir schauen uns #verafake an und sprechen mit dem Produzenten von #Schwiegertochtergesucht Update folgt!" Dann bleibt es ja spannend, welche Konsequenzen sie aus der Sache ziehen werden.

Jan Böhmermann
Sepp Spiegl / Photoweb / ActionPress
Jan Böhmermann