Justin Bieber (22) scheint aus seinen Eskapaden einfach nicht lernen zu wollen. Immer wieder gerät der Sänger ins Visier der Presse, handelt sich für kleine Aktionen riesengroßen Ärger ein. Vor allem im Bezug auf Tiere konnte er in der Vergangenheit nicht gerade ein richtiges Händchen beweisen, schlitterte von einem Affentheater ins nächste. Und Schluss ist natürlich noch lange nicht. Mit einem extravaganten Auftritt verärgerte er bereits zum zweiten Mal in diesem Monat die Tierschützer.

Justin Bieber
Instagram / Justin Bieber
Justin Bieber

Auf seinem Instagram-Profil lud der "Purpose"-Star jetzt zwei Fotos hoch, die ihn in Begleitung von zwei süßen Vierbeinern zeigen. Während Justin auf dem einen Bild erfürchtig mit einer ausgewachsenen Raubkatze den Backstage-Bereich seines Tourstopps unsicher macht, zeigt er sich auf dem zweiten Schnappschuss knuddelnd mit einem süßen weißen Babylöwen. Na, wenn da nicht jemand seine Liebe für die Exoten entdeckt hat.

Justin Bieber, Sänger
Getty Images
Justin Bieber, Sänger

Nachdem der Popstar bereits Anfang Mai auf der Verlobungs-Party seines Vaters mit einem bengalischen Tiger für Fotos posiert hatte, meldete sich PETA erbost zu Wort, kritisierte das rücksichtslose Verhalten des gebürtigen Kanadiers und machte auf die miesen Bedingungen in Zoologischen Gärten wie dem berühmten Bowmanville Zoo aufmerksam. Um den für das Tier ziemlich stressigen Shootings endlich ein Ende zu setzen, setzte sich der Verein für Veränderungen ein: "PETA fordert jeden auf, von grausamen und gefährlichen Tiger-Fototerminen fern zu bleiben und bittet Justin, zu schwören, dass dies sein letztes Mal war", hieß es. Einsicht? Fehlanzeige!

Justin Bieber
Gilbert Carrasquillo / Getty Images
Justin Bieber

Scheint fast so, als wolle der selbsternannte Tier-Liebhaber mit seinen neuesten Schnappschüssen also ein bisschen provozieren.

Dass Justin aktuell ziemlich emotional ist, zeigt euch der Clip: