Neue Informationen im tragischen Todesfall um Prince (✝57): Angeblich war der Weltstar schon mehrere Stunden tot, bevor er vor einem Monat von zwei Mitarbeitern in einem Fahrstuhl gefunden wurde.

Prince beim Hop Farm Festival in England
Stuart Wilson/Getty Images
Prince beim Hop Farm Festival in England

Rettungssanitäter haben neue, erschütternde Details rund um den plötzlichen Tod von Prince öffentlich gemacht. Laut Star Tribune, einem Magazin aus Princes Heimat Minnesota, soll der Musiker mindestens sechs Stunden tot im Aufzug seines Paisley-Park-Anwesens gelegen haben. Das hätten die Rettungsassistenten mehreren Personen gegenüber geäußert, nachdem sie nur noch den Tod des "Purple Rain"-Stars feststellen konnten, heißt es.

Prince, Sänger
Kevin Winter/Getty Images
Prince, Sänger

Am Morgen des 21. April gegen 9:43 Uhr sollen Princes guter Freund Kirk Johnson und seine Assistentin Meron Berkure den Notruf verständigt haben, nachdem sie den regungslosen Körper kurz zuvor entdeckt hatten. Ob Prince tatsächlich an einer gefährlichen Überdosis Schmerzmittel gestorben ist, wurde trotz abgeschlossener Obduktion noch nicht bekannt gegeben. Angeblich dauern die Ermittlungen noch an.

Prince
Splash News
Prince

Mehr zu dem schmerzlichen Verlust eines musikalischen Wunderkinds seht ihr im Video am Ende des Artikels.