Im August gibt es endlich den lang erwarteten Film Suicide Squad. Neben anderen Superstars wie Jared Leto (44) oder Will Smith (47) wird auch Cara Delevingne (23) in der verrückten Comicverfilmung zu sehen sein. Das Model spielt die Rolle von Enchantress, eine ziemlich üble Bösewichtin. Für Cara Grund genug, jetzt auch einmal über ihre dunkle Seite zu sprechen, die lebte sie offenbar ausgerechnet in ihrer Kindheit aus.

Cara Delevingne als "Enchantress" auf dem Empire-Cover
Empire Magazine
Cara Delevingne als "Enchantress" auf dem Empire-Cover

"Als Kind war ich besessen von Blut und vom Tod", erzählt Cara jetzt im W-Interview, das in der Juni/Juli-Ausgabe erscheint. Ihre früheste Kindheitserinnerung sei demnach die, wie sie sich selbst verletzt. Damals habe sie so getan, als würde sie sich wie ihr Vater rasieren, dabei habe sie sich offenbar stark verletzt. Mit dem Rasiermesser ihres Vaters habe sie sich einmal fast einen Finger abgeschnitten. Ganz schön fies.

Cara Delevingne
WENN
Cara Delevingne

Für die Rolle in "Suicide Squad" sind blutige Erfahrungen sicherlich hilfreich gewesen. In Deutschland läuft der Film übrigens am 18. August zum ersten Mal im Kino. Bis es so weit ist, könnt ihr euch Cara als Kind im Clip am Ende des Artikels anschauen.

Cara Delevingne
Splash News
Cara Delevingne