Kim Hnizdo (19) wurde zum Germany's next Topmodel 2016 gekürt, denn sie konnte die Jury durch ihre Professionalität und ihren neuen Look überzeugen. Das Umstyling der Blondine war der Aufreger der diesjährigen Staffel, denn die 20-Jährige trennte sich unter Tränen von ihrer langen Mähne. Dieser mutige Schritt brachte ihr fortan große Erfolge, schließlich ergatterte sie den beliebten Opel-Job und auch bei den Castingdirectors konnte sie mit ihrem Look überzeugen. Aber möchte Kim die kurzen Haare erst einmal beibehalten?

"Ich finde den Look mittlerweile sehr, sehr cool. Und lasse die Haare auf jeden Fall erst mal kurz", meint die GNTM-Gewinnerin in der neuesten Ausgabe der Cosmopolitan. Offenbar ist die Beauty mit ihrem neuen Style sehr zufrieden.

"Sie [die kurzen Haare] sind ja jetzt auch mein Markenzeichen. Das gleich wieder zu zerstören, wäre blöd." Somit steht fest: Kim behält ihren Kurzhaarschnitt vorerst bei. Auch ihre Modelkolleginnen schwärmten während der Staffel immer wieder von Kims Veränderung.

Während GNTM haben sich wahre Freundschaften entwickelt. Seht im folgenden Clip, wie gut sich Fata Hasanović (21) und Julia Wulf (21) verstehen.

Kim Hnizdo in einem Kleid von Marina Hoermanseder
Matthias Nareyek/Getty Images for MBFW
Kim Hnizdo in einem Kleid von Marina Hoermanseder
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New York
Jamie McCarthy / Getty Images
Kim Hnizdo, Heidi Klum und Elena Carrière auf der amfAR-Gala in New York
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim GNTM-Finale 2018
Florian Ebener / Getty Images
Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim GNTM-Finale 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de