Es sind wirklich bittere Anschuldigungen, die Superstar Madonna (57) da aus Malawi erreichen. Zuerst hatte die Sängerin den kleinen David (10) aus dem von Armut gebeuteleten Land in Afrika adoptiert, 2009 holte sie dann ein Mädchen zu sich - Mercy (10) wurde ebenfalls in Malawi geboren. Jetzt beschwert sich deren kranke Großmutter, dass Madonna ihr Enkelchen vorenthalte.

Madonna, Rocco Ritchie, Lourdes, David Banda Mwale und Mercy James
Madonna/ Instagram
Madonna, Rocco Ritchie, Lourdes, David Banda Mwale und Mercy James

"Mein Herz ist schwer. Ich bin alt und krank und alles kann passieren. Bitte, Madonna, lass Mercy zu mir", bettelt sie gegenüber Daily Mirror. Angeblich habe der Megastar bei der Adoption beteuert, dass sie mit der Familie in Kontakt bleiben würde, sich aber nicht daran gehalten.

Madonna und Rocco Ritchie
Instagram / madonna
Madonna und Rocco Ritchie

Lucy habe ihre Enkelin, für die sie nach dem Tod ihrer Tochter versucht hatte, zu sorgen, nie wieder gesehen. "Sie bringt Mercy nach Malawi, aber nicht zu mir", klagt die alte Frau. Und weiter: "Ich danke Madonna dafür, was sie für Mercy getan hat, aber ich habe nicht damit gerechnet, dass ich sie nie mehr wiedersehe."

Madonna und David Banda Mwale
Splash News
Madonna und David Banda Mwale

Und was sagt Madonna? Nichts! Ein Sprecher der Sängerin, die sich nach dem Streit mit und um Sohn Rocco Ritchie (15) sicher etwas Ruhe um ihre Familiensituation gewünscht hätte, wollte sich auf Anfrage des Mirrors nicht zum Thema äußern.