Erst die gemeinsame Grand Prix-Feierei in Monaco, nun eine Privat-Party samt Billiard-Match und Fußball-Sause: Zwischen Justin Bieber (22) und Lewis Hamilton (31) scheint sich eine ziemlich innige Freundschaft anzubahnen. Gemeinsam verbrachten die Jungs jetzt einen Tag in Kalifornien - echte Bro-Time eben.

Justin Bieber
Instagram / Justin Bieber
Justin Bieber

Schon in Monaco teilten sie sich zur Feier des Formel 1-Siegs eine Champagner-Pulle, jetzt trafen sich der Rennfahrer und der Superstar in Kalifornien wieder, um einige Stunden miteinander zu verbringen. Bei einem gemeinsamen Billiard-Match hoffte Justin wohl auf den Spruch "Pech in der Liebe, Glück im Spiel", musste sich letztendlich aber gegen den Nicole Scherzinger-Ex Lewis Hamilton geschlagen geben. "Der Champion hat wieder gewonnen. Es war ein trauriger Tag", schrieb er wenig später auf seinem Instagram-Profil. Ein Zeichen? Vielleicht geht es in seinem Liebesleben ja schon bald wieder aufwärts. Sein Kumpel hatte nur ein leises "Sorry" für ihn übrig, spielte damit wohl unterschwellig auf die Hit-Single des einstigen Teenie-Sängers an.

Justin Bieber
Splash News
Justin Bieber

Ausklingen ließen die Jungs den Tag übrigens im Rose Bowl, Pasadena bei einem Copa America-Match zwischen Brasilien und Ecuador. Ebenfalls mit von der Partie: Super-Kicker Neymar Jr. (24). Und da die fantastischen drei nahezu die berühmtesten Gäste auf der Tribüne des Stadions in Los Angeles waren und bei den restlichen Zuschauern für reichlich Aufsehen sorgten, hielten sie ihren Männer-Tag mit einem coolen Selfie fest.

Justin Bieber bei einem Fußballspiel mit Neymar und Lewis Hamilton
Instagram / Justin Bieber
Justin Bieber bei einem Fußballspiel mit Neymar und Lewis Hamilton

Zumindest in Lewis scheint Justin einen wahren Freund gefunden zu haben, mit dem er nicht nur durch dick und dünn gehen, sondern auch die schönen Seiten des Lebens zelebrieren kann. So fröhlich, ausgelassen und konzentriert sieht man den Blondie selten.

Wie ein Match zwischen dem Biebs und Neymar Jr. aussieht, seht ihr im Clip: