In wenigen Tagen fällt der offizielle Startschuss für die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich und die deutschen Kicker befinden sich aktuell bereits mitten in den Trainingsvorbereitungen. Nur einer darf sich über eine ganz spezielle Sonderaufgabe freuen: Mesut Özil wurde zum Botschafter für die "Laureus Sport for Good"-Stiftung ernannt.

Mesut Özil, Sportler
GES/Mercedes-Benz
Mesut Özil, Sportler

"Ich freue mich sehr darauf, als 'Laureus Sport for Good'-Botschafter etwas an die Gesellschaft zurückzugeben und Kindern und Jugendlichen zu helfen, die Unterstützung benötigen", freut sich der "FC Arsenal"-Star, wie in der offiziellen Pressemitteilung der Stiftung zu lesen ist. Mesut (27) machte kurz vor seinem Abflug nach Frankreich einen Abstecher nach Stuttgart, um im Rahmen des Kickformore-Straßenfußballprojekts mit Teenagern zu kicken. Die Stiftung nutze den Faktor Sport als wichtiges Mittel für den sozialen Wandel, wie es heißt.

Mesut Özil
GES/Mercedes-Benz
Mesut Özil

Bekanntermaßen setzte sich Mesut Özil schon in der Vergangenheit für wohltätige Zwecke ein. Sein neuester Coup scheint aber auch für ihn etwas ganz besonderes zu sein: "Hier spielen Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Kulturen mit, aber es ist offensichtlich, dass das Zusammenspielen funktioniert. Sport, in meinem Fall der Fußball, hat mein Leben verändert und positiv beeinflusst. Ich freue mich sehr darauf, etwas an die Gesellschaft zurückzugeben und Kindern und Jugendlichen zu helfen, die Unterstützung benötigen", so sein besonderes Vorhaben im Kontext seines sportlichen Hintergrundes.

Mesut Özil
GES/Mercedes-Benz
Mesut Özil

In den letzten Jahren seien bereits bis zu 8.500 Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Altersklassen in das Projekt involviert gewesen. Mesut wolle vor allem Werte wie Teamgeist, Fairness, Respekt und Disziplin weitervermitteln. Welch ein Vorbild für die junge Generation.

Den gesamten Abflug der DFB-Jungs ins EM-Land seht ihr im Clip: