Am Sonntagabend liefen die Jungs der Deutschen Fußballnationalmannschaft zum ersten Mal auf dem Rasen der diesjährigen Europameisterschaft in Frankreich auf. Nach nicht einmal 20 Minuten begeisterte Shkodran Mustafi (24) mit seinem ersten Treffer für "die Mannschaft" überhaupt und kurz vor Schluss konnte auch noch Bastian Schweinsteiger (31) zeigen, dass er nach langer Verletzungspause wieder fit ist - ein toller Sieg für die Jungs. Doch auch am Spielfeldrand gab es einiges zu sehen. Trainer Joachim Löw (56) zeigte sich im Lässig-Look, griff statt zum feinen Hemd lieber zum dunkelgrauen Shirt. Aber warum eigentlich?

Jogi Löw applaudiert bei der EM 2016
Sport Moments
Jogi Löw applaudiert bei der EM 2016

Meistens tragen Jogi und seine beiden Co-Trainer Thomas Schneider und Marcus Sorg gleichfarbige Hemden, V-Ausschnitt-Pullover oder zumindest ein Sakko zum Shirt. Zur Partie zwischen Deutschland und der Ukraine nahm das Dreierteam aber im lässigen grau melierten T-Shirt den Platz auf der Trainerbank ein. Der Grund dafür: Während des Spieles herrschten in Lille sehr schwüle Temperaturen, da lassen sich doch in einem T-Shirt zweifellos einfacher Anweisungen an die Kicker geben. Da Hugo Boss, der offizielle Ausstatter der DFB-Elf, nicht bloß schicke Anzüge, sondern auch legere Teile im Angebot hat, eine sehr simple Lösung. Und wer weiß, vielleicht sehen wir Jogi beim nächsten Match ja wieder ganz gewohnt im feinen Zwirn.

Jogi Löw beim Freundschaftsspiel Deutschland vs. Slowakei in Augsburg
ActionPress / Revierfoto
Jogi Löw beim Freundschaftsspiel Deutschland vs. Slowakei in Augsburg

Übrigens: Das Shirt, das für Otto Normalverbraucher nur in Schwarz und Weiß erhältlich ist, kostet sage und schreibe 84,95 Euro. Ein stolzer Preis, bei den Fans kommt's trotzdem nicht an: "Wenn die Taktik beim DFB-Team so sitzt wie Jogis Shirt, wird das nichts", heißt es unter anderem auf Twitter.

Jogi Löw im November 2015 beim Freundschaftspiel gegen Frankreich in Paris
ActionPress / Avanti
Jogi Löw im November 2015 beim Freundschaftspiel gegen Frankreich in Paris

Schaut euch doch im angehängten Clip an, wie happy die Fans der Nationalmannschaft nach dem Auftaktspiel am Sonntag waren.