Donald Trump (70) ist derzeit in den USA in aller Munde. Der Politiker, der nicht wirklich von allen Bürgern ernst genommen wird, entging am Wochenende in Las Vegas knapp einem Mordangriff. Angeblich habe ein junger Mann versucht, den voraussichtlichen US-Präsidentschaftskandidaten zu erschießen.

Donald Trump
DJDM/WENN.com
Donald Trump

Laut Bild gehe aus den Gerichtsakten hervor, dass der Mann, dessen Name die Polizei mit Michael Steven Sandford angab, bereits am vergangenen Samstag versucht haben soll, einem Secret-Service-Agenten die Waffe zu klauen, um damit Trump zu erschießen. Nach seiner Verhaftung habe er seine geplante Tat gestanden. Angeblich sei er einen Tag zuvor in Kalifornien zu einem Schießstand gefahren, um dort das Schießen zu üben.

Donald Trump
Dennis Van Tine / Future Image / Action Press
Donald Trump

Am Samstagabend sollte es dann passieren! Trump war für eine Wahlkampfveranstaltung im "Treasure Island Casino", als der Attentäter ankam und angab, ein Autogramm haben zu wollen. Dabei soll er nach der Waffe des Sicherheitsmannes gegriffen haben. Man habe ihn direkt festgenommen. Somit konnte eine grausame Tat verhindert werden. Donald Trump habe von dem Vorfall selbst nichts mitbekommen.

Donald Trump
Justin Sullivan Getty Images News
Donald Trump

Immer wieder kommt es bei Trumps Wahlkampf-Events zu Auseinandersetzungen. Viele Bürger können die Äußerungen des Politikers, die nur all zu oft einen rassistischen Hintergrund haben, nicht nachvollziehen.