Sein Tod hat die deutsche Film- und Fernsehwelt schockiert: Am 19. Juni ist die Schauspieler-Legende Götz George (✝77) gestorben. Als Schimanski war er wohl einer der berühmtesten TV-Ermittler Deutschlands. Doch auch für seinen rauen Charme war Götz George bekannt: Während einer Live-Sendung legte er sich sogar mit Thomas Gottschalk (66) an.

Götz George und Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?" 1998
Action Press / MEYER,THOMAS
Götz George und Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?" 1998

Diese Show-Ausgabe wird wohl vielen Wetten, dass...?-Fans immer in Erinnerung bleiben: Am 10. Oktober 1998 war Götz George auf der Couch von Thomas Gottschalk zu Gast und mischte die Gesprächsrunde unter den Promigästen ordentlich auf. Das bescherte dem Schauspieler Buh-Rufe und Pfiffe, doch zu stören schien es ihn nicht. Im Gegenteil: George drückte seinem Gastgeber einen Spruch nach dem anderen auf. "Da kommt immer wieder der Oberlehrer durch bei dir" oder "Komm auf den Film zu sprechen. Der ist mir wichtiger, als das, was du redest", erklärte der "Schtonk!"-Star in genervtem Tonfall.

Götz George bei der Premiere von "Die besondere Schwere der Schuld" in Köln 2014
Adolph,Christopher/ActionPress
Götz George bei der Premiere von "Die besondere Schwere der Schuld" in Köln 2014

Doch seiner Beliebtheit konnte dieser legendäre Auftritt nichts anhaben: Götz George war stets einer der Superstars der deutschen Schauspielszene und wird seinen Anhängern sicher als hart, aber herzlich in Erinnerung bleiben. Kurze Zeit nach der Sendung entschuldigte sich Götz George übrigens bei Gottschalk.

Thomas Gottschalk
Franziska Krug /Gettyimages
Thomas Gottschalk