Schauspiellegende Bud Spencer ist gestorben. Im Alter von 86 Jahren ist er am Montag friedlich im Kreise seiner Familie eingeschlafen. Mit bürgerlichem Namen hieß der Italiener Carlo Pedersoli, Bud Spencer nannte er sich erst seit den späten 1960er Jahren - aus einem ganz bestimmten Grund.

Bud Spencer und Terence Hill
Action Press / SIPA PRESS
Bud Spencer und Terence Hill

Zum ersten Mal trat er im Film "Gott vergibt... Django nie!" gemeinsam mit Terence Hill (77) auf. Der Streifen von Regisseur Giuseppe Colizzi war der Startschuss für die große Karriere des Komikerduos. Der Italowestern war allerdings noch ein eher ernsthafter Film der beiden, später drehten die zwei bekanntermaßen lustige Westernkomödien.

Bud Spencer und Terence Hill in einer Filmszene
Action Press / SIPA PRESS
Bud Spencer und Terence Hill in einer Filmszene

Genau zu dieser Zeit nahmen Bud Spencer und Terence Hill, der gebürtig aus Venedig kommt und mit bürgerlichem Namen Mario Girotti heißt, ihre englischen Pseudonyme an. Bud wollte seinen bürgerlichen Namen, unter dem er bereits als Schwimmer bei den Olympischen Spielen 1956 in Melbourne teilnahm, einfach nicht ins Lächerliche ziehen. "Deshalb habe ich mir den Künstlernamen Bud Spencer ausgedacht. Bud wie das Bier und Spencer wie Spencer Tracy", offenbarte er im Jahr 2008 in einem Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung. Spencer Tracy (1900 - 1967) war ein amerikanischer Schauspieler.

Bud Spencer bei der Veröffentlichung seiner Autobiografie
WENN
Bud Spencer bei der Veröffentlichung seiner Autobiografie