In den letzten Wochen war es ziemlich ruhig um YouTube-Star LionT (23). Nach seinem unkontrollierten Live-Sauf-Auftritt auf der Plattform YouNow hatte sich der Nachwuchs-Rapper erst einmal zurückgezogen, sich selbst in eine Klinik eingewiesen. Mit einem Clip meldet er sich jetzt zurück und spricht erstmals über die wohl schlimmste Zeit seines Lebens.

LionT in seinem YouTube-Clip
YouTube / LionT
LionT in seinem YouTube-Clip

"Ihr wisst, dass ich schon länger mit Depressionen zu kämpfen habe", offenbart LionT in seinem neuen YouTube-Video, schockt seine Fans mit dem Ausmaß seiner Krankheit: "Ich hatte 2012 eine Zeit, in der ich in der Klinik war. Ich dachte eigentlich, ich hätte das im Griff." Doch es kommt anders, LionT übernimmt sich. Sein Aussetzer ist schlimmer denn je: "Über die Jahre, mit allem, was passiert ist, mit allem Druck, den ich selbst aufgebaut habe - ihr wisst selber, dass in den letzten drei Jahren sehr viel passiert ist - habe ich mich einfach nicht mehr um meine Psyche gekümmert."

LionT, YouTube-Star
Instagram / Liont
LionT, YouTube-Star

Doch es gibt noch eine weitere Erklärung für seinen peinlichen Netz-Auftritt: "Dadurch, dass ich Antidepressiva nehme und dazu Alkohol trinke, sieht das aus, als wäre ich auf Drogen." Wie gut, dass es ihm heute deutlich besser geht. Er erklärt weiter: "Ich habe mich in den letzten Wochen intensiv um meine Psyche gekümmert, war viel in Therapie, habe viel mit Psychologen geredet, mache viel Sport, lenke mich ab und sorge dafür, dass ich die Probleme, die ich habe, auch wirklich in Angriff nehme." Bleibt zu hoffen, dass er schon bald wieder voll durchstarten kann.

LionT
Facebook / LionT
LionT

Ob ihm das Liebes-Chaos mit seiner Freundin zusätzlich zugesetzt hat? Das ganze Hin und Her seht ihr im Clip: